Kontakt


Vita

Heike Schwermer ist seit November 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Center for Ocean and Society und arbeitet im Projekt balt_ADAPT. Hier organisiert sie u.a. die Zusammenarbeit mit Akteuren des Systems der westlichen Ostsee. Sie studierte Geographie sowie Meeresbiologie an der Universität Hamburg. Nach dem Masterabschluss in Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaft promovierte Heike Schwermer im Bereich transdisziplinärer Forschung am Fallbeispiel der Dorschfischerei der westlichen Ostsee. Zur Durchführung ihrer Doktorarbeit erhielt sie ein Stipendium der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Neben dieser Tätigkeit konnte Heike Schwermer vielfältige Erfahrungen außerhalb der Wissenschaft sammeln, u.a. die Bewertung von Fischbeständen im Rahmen der Erstellung des WWF Fischratgebers. Zudem koordinierte Heike Schwermer ein Projekt des NABU Greifswald (Perspektivwechsel – Schutz und nachhaltige Nutzung des Greifswalder Boddens), welches sich mit Konflikten und zukünftigen Perspektiven der Heringsfischerei im Greifswalder Bodden befasste.

Aktuelle Forschungsfragen

• Wie werden System, Systemkomponenten und ihre Interaktionen durch verschiedene Nutzer- und Interessengruppen wahrgenommen und beschrieben? (Untersuchung von vielfältigen Ressourcen- und Raumnutzungskonflikten)

• Wie können Gesellschaft, Politik und Wissenschaft gemeinsam zu einer nachhaltigen Bewirtschaftung von u.a. Fischbeständen beitragen? (Forschung zu Risiken und Anpassung im sozial-ökologischen System)