CeOS-Seminarreihe

07.06.2022

Center for Ocean and Society Neufeldtstraße 10 24118 Kiel

Die Medien spielen eine wichtige Rolle bei der Festlegung politischer Agenden und der Bildung der öffentlichen Meinung, indem sie den öffentlichen Diskurs vermitteln und beeinflussen. Dieser Vortrag gibt einen Einblick, wie die deutschen Medien über das Thema Fischerei im Allgemeinen und speziell über das Beispiel der Fangquoten in der westlichen Ostsee berichtet haben. Die Analyse basiert auf einem Datensatz von über 2000 Artikeln, die zwischen 2005 und 2021 in verschiedenen nationalen und regionalen deutschen Zeitungen veröffentlicht wurden. Das Thema eines jeden Artikels wird manuell klassifiziert. Um anschließend die Stimmung jedes Satzes im Datensatz automatisch zu bestimmen und einen Index für die durchschnittliche jährliche Stimmung zu erhalten, wurde das transformatorbasierte maschinelle Lernmodell ,Bidirectional Encoder Representations from Transformers (BERT)` verwendet. Die Analyse zeigt, dass im Zusammenhang mit der Fischerei in der westlichen Ostsee Artikel, die sich auf Klima- und Umweltbelange beziehen, in den letzten Jahren häufiger geworden sind, während Artikel, die sich auf den wirtschaftlichen Faktor der Fischerei beziehen, weniger häufig vorkommen. Darüber hinaus korreliert die Veränderung der Fangquoten für Dorsch und Hering stark mit der Stimmung der fischereibezogenen Zeitungsartikel.

Jasper Bär hat seinen Bachelor in Volkswirtschaftslehre und seinen Master in Quantitative Economics an der Universität Kiel abgeschlossen. Derzeit arbeitet er am Institut für Statistik und Ökonometrie in Kiel, wo er auch seine Promotion in Quantitativer Ökonomie anstrebt. Sein Forschungsinteresse liegt in der Anwendung von Textdaten und Stimmungsanalysen zur Vorhersage makroökonomischer Variablen. Außerdem beschäftigt er sich mit der Beziehung zwischen Medien und Umweltthemen.

Heike Schwermer studierte Geographie und Fischereiwissenschaft an der Universität Hamburg. Nach ihrem Abschluss im Masterstudiengang Marine Ökosystem- und Fischereiwissenschaften promovierte sie im Bereich der transdisziplinären Forschung mit dem Schwerpunkt Fischereisystem der westlichen Ostsee. Derzeit arbeitet Heike Schwermer im Projekt balt_ADAPT, das sich mit Klimawandel, Kleinfischerei und deren Anpassungsmöglichkeiten beschäftigt.

Das Seminar findet um 10:00 Uhr ETZ in einem persönlichen Rahmen im CeOS-Seminarraum mit digitaler Übertragung via Zoom statt.

Am Zoom Meeting teilnehmen:

https://uni-kiel.zoom.us/j/61139366464?pwd=T21KclZjUkNNN29uYVZpN3dCN295UT09

Sitzungs-ID: 611 3936 6464

ID-Code: 244200

Kontakt


Center for Ocean and Society

Neufeldtstraße 10
24118 Kiel