(21.9.2021) Vanessa Steinweg stellt um 18h Ergebnisse auf der ICYMARE vor

Vanessa Steinweg, Masterstudentin am CeOS, wird die Ergebnisse ihrer Masterarbeit vorstellen, welche sie im Rahmen des Projektes balt_ADAPT verfasst. In ihrer Abschlussarbeit beschäftigt sie sich mit der Durchführung einer Vulnerabilitätsanalyse mit Bezug zur Ostseefischerei der küstennahen Regionen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Ziel der Arbeit ist es mittels eines Vulnerabilitätsindex empfindliche aber auch anpassungsfähigste Regionen für die Fischerei zu identifizieren und somit einen Beitrag zum lokalen Fischereimanagement zu leisten. Die Berechnung steht in Zusammenhang mit den Veränderungen der westlichen Ostsee der letzten 30 Jahre mit Bezug zur Ökologie (z.B., Fischbestände, Klima), Ökonomie (z.B. Anzahl Fischerboote) und Sozio-Kultur (z.B., Arbeitslosenquote).

Vom 21.09. - 24.09. 2021 findet die ICYMARE Konferenz statt, eine internationale Konferenz für junge marine Wissenschaftler verschiedener Disziplinen wie der Meeresbiologie, Soziologie, Politikwissenschaften und viele mehr. Die Konferenz behandelt verschiedenste Themenfelder wie beispielsweise:

Die Auswirkungen des Klimawandels auf menschliche Meeresaktivitäten, Klimaveränderungen in den polaren Regionen, die Verbreitung und die Auswirkungen von Mikroplastik, sowie die nachhaltige Bewirtschaftung der Meere und Fischbestände.

Die Konferenz wird im diesen Jahr online stattfinden.

Eine kostenfreie Registrierung hier: https://www.icymare.com/conference/registration/

Kontakt